Freiheit, die von innen kommt! 

Portrait Yogatherapeutin Laura Klings

Mein Name ist Laura. 

Ich bin ein Kind dieses Universums, hier, um alles zu lernen, womit meine Seele in Resonanz geht! Deshalb begann ich nach meinem Studium der Sozial- und Kulturanthropologie zu reisen, machte drei Yogalehrerinausbildungen (Indien, Ecuador, Online), eine Ausbildung zur Schreibtherapeutin und eine YogatherapeutInnenausbildung. 

Fünf Jahre unterwegs durch viele Länder haben mich einiges gelehrt, aber vor allem, dass man dem eigenen Ich nicht entkommen kann. Egal, wie weit man geht. Der schönste Strand an der karibischen Küste Costa Ricas, weicher, warmer Sand, Sonnenuntergang und doch… Unzufriedenheit. Schwere Gedanken. Depressive Phasen. Und so begann die Reise nach innen. 

Denn dort liegt die wahre Freiheit, die von innen kommende Freiheit, in unserem eigenen Körper, unseren eigenen Gefühlen und Empfindungen, in unseren eigenen Gedanken. Deshalb gehe ich in diesem Prozess viele Wege, die mich immer in die selbe Richtung führen: zu mir selbst. 

 

Die Schlüssel dabei waren für mich persönlich Dinge, die ich liebe: Schreiben, Malen, Yoga, oft auch Singen und Tanzen. Lernen, wie ich in meine kreative Kraft kommen kann. Als Mensch, der in einem weiblichen Körper geboren wurde und sich damit identifiziert, spielt der menstruelle Zyklus eine große Rolle, wie nah ich an mein Inneres komme, wie kreativ und aktiv ich sein kann und will. 

 

Und hier kommt die Yoni in den Fokus, meine Yoni, Deine Yoni, unsere Yoni, die erdliche Yoni, die unser Planet ist. Das Wort umfasst sowohl die Ganzheit der physischen Geschlechtsorgane des weiblichen Körpers und ihre Göttlichkeit, als auch die Bedeutung von „Zuhause“, „Ruhestätte“, „Quelle“ und „Ursprung“. Es fiel mir lange schwer, mich damit zu identifizieren, mir zu erlauben, ein zyklisches Wesen zu sein und darauf zu achten, was mir mein Körper signalisiert. Der Weg ist noch lange nicht zu Ende, das ist auch gut so. Es gibt immer etwas Neues zu lernen. 

 

Unsere schnelllebige Gesellschaft ist vom Funktionieren geprägt, von Linearität, von Arbeit, Konsum, Perfektion um jeden Preis. Alle Yogaarten und Workshops, die ich teile, gehen in die entgegengesetzte Richtung, zum Ruhen, Fließen, Erspüren, Akzeptieren, Zyklus; manchmal nur mit uns selbst, unserer Intuition folgend,  manchmal in Gemeinschaft. Das Yogatherapie-Angebot, als Einzelangebot, setzt sich ebenfalls aus diesen Komponenten zusammen, basierend auf dem Prinzip der Cycliteracy, geprägt von Uma Dinsmore-Tuli (https://yonishakti.co/) und ist eine individuelle Mischung aus Yoga, Zykluswissen, Coaching, Kreativität. Vielschichtig und zyklisch wie das Leben. 

 

Mehr zu meinen Gedanken und Geschichten des Lebens findet Ihr auf meinem Blog I•find•my•joy ❤︎

 

Curriculum

Sozial- und Kulturanthropologie, M.A. (2009-2016)

Yogalehrer*inausbildung in Indien 200h Hatha und Ashtanga (2019)

Ausbildung Schreibtherapie (2019)

Yogalehrer*inausbildung in Ecuador 500h Kaula Tantra Yoga (2020)

Ausbildung Yogatherapie (2020)

Yogalehrer*inausbildung Online Well Woman Yoga Therapy 220h (2021)

 

Photocredit: Amandine Kaara @amandinekaara